Historische Soziale Arbeit und die bürgerliche Frauenbewegung

Zur Rolle der historischen Sozialen Arbeit in der bürgerlichen Frauenbewegung: Ein geschenktes Fotoalbum und die Deutsche Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit

Projektlaufzeit: 01.03.2018 bis 28.02.2019

Projektleitung: Prof. Dr. Sabine Toppe

Projektmitarbeiter_innen: Sarah Day, Carina Huestegge (assoziiertes Mitglied)

Kooperationspartner_innen: i.d.a. - Dachverband deutschsprachiger Frauen- / Lesbenarchive, -bibliotheken und -dokumentationsstellen e. V. Deutsches Digitales Frauenarchiv (DDF)

Zusammenfassung: Im Rahmen des Projekts wird ein einzigartiges Fotoalbum von Alice Salomon mit zentralen Persönlichkeiten der Sozialen Arbeit sowie persönlichen Widmungen und Darstellungen von konkreten Ausbildungssituationen vor dem Verfall gerettet. Allen interessierten Nutzer_innen wird das Album so digital im Internet zugänglich gemacht. Weiter werden die Akten der Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit vollständig digitalisiert und möglichst umfänglich im META-Katalog und dem (sich im Aufbau befindenden) Portal des Deutschen Digitalen Frauenarchivs (DDF) für Forschungszwecke zugänglich gemacht. Durch die Digitalisierung wird ein einfacher persönlicher Zugang zur Geschichte und Bedeutung der Sozialen Arbeit als Frauenberuf innerhalb der ersten Frauenbewegung geschaffen, der zur Auseinandersetzung mit diesem Thema anregt und wichtige visuelle Bausteine für Vertiefungen liefert.Ziel des Projekts ist es, die Bedeutung der Entwicklung der Sozialen Arbeit als (Frauen-)Beruf im Rahmen der Frauenbewegungen sichtbar zu machen. Dies wird durch entsprechende themen-, akteurinnen- und personenspezifische Essays für das DDF-Portal realisiert. Darüber hinaus soll die Netzwerkdarstellung des DDF-Portals genutzt werden, um ein möglichst vollständiges Akteurinnennetzwerk im Wirkungskreis von Alice Salomon zu erstellen.

Mittelgeber_in: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)

Schlagworte: Bürgerliche Frauenbewegung, Soziale Arbeit als Frauenberuf, Geschichte der Sozialen Arbeit, Alice Salomon, Deutsche Akademie für soziale und pädagogische Frauenarbeit.

Projektwebseite: www.digitales-deutsches-frauenarchiv.de

 

Kontakt:

Prof. Dr. Sabine Toppe

Professorin Geschichte der Sozialen Arbeit

Raum 523

Sprechzeiten nach Vereinbarung

T +49 30 99245-517

toppe@ ash-berlin.eu

Projekte in 2015

Weibliche Netzwerke der Sozialen Arbeit im 19. und 20. Jahrhundert in nationaler und internationaler Perspektive (Arbeitstitel)

Der Antrag für das Forschungsvorhaben ist in Vorbereitung.

 

Stipendium zur Vorbereitung eines Drittmittelantrags: Von der Fürsorge über die Volkspflege zur Sozialarbeit – Charlotte Dietrich (1887-1976) und ihre Bedeutung für die Geschichte und Gegenwart der Alice Salomon Hochschule (Arbeitstitel)

Die ASH Berlin vergab zur Nachwuchsförderung von Frauen in der Wissenschaft ab dem 01.01.2015 im Rahmen des Berliner Programms zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre ein Alice-Salomon-Postdoc-Stipendium zur Vorbereitung eines Drittmittelantrags zum Thema "Von der Fürsorge über die Volkspflege zur Sozialarbeit – Charlotte Dietrich (1887-1976) und ihre Bedeutung für die Geschichte und Gegenwart der Alice Salomon Hochschule". Unterstützt durch Prof. Dr. Sabine Toppe als Mentorin erarbeitet die Sti­pen­di­a­tin, Frau Dr. Verena Buser, einen Projektantrag zur Erfor­schung der Person und des Wirken von Charlotte Dietrich, „Pionierin der Sozialen Arbeit“, Leiterin der Berliner Sozialen Frauenschule, zum Teil in Personalunion mit Alice Salomon (1925-1945), und stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Akademie für soziale und pädagogische Frauen­arbeit (1925-1933). Die vielschichtige und ambivalente Figur Charlotte Dietrichs soll mit  Blick auf die Leitung der Sozialen Frauenschule in der NS-Zeit und ihren Berufsweg nach 1945 erforscht werden. Ziel ist eine umfassende Rekonstruktion ihrer Biographie und deren kritische Ein­ordnung in den Kontext von erster Frauenbewegung und der Geschichte von Sozialer Arbeit in drei politi­schen Systemen sowie der Geschichte der Alice Salomon Hoch­schule. Bei Bewilligung des Antrags übernimmt die Sti­pen­di­a­tin die Ko-Leitung des Projekts.