Alice Salomon und das Nesthäkchen im weißen Haar

Zitat

Alice Salomon, 1914: Der soziale Beruf sollte nur von denen ergriffen werden, die der Ruf einer inneren Stimme dazu treibt, die sich im wahrsten Sinne des Wortes eben dazu berufen fühlen...

"Der soziale Beruf sollte nur von denen ergriffen werden, die der Ruf einer inneren Stimme dazu treibt, die sich im wahrsten Sinne des Wortes eben dazu berufen fühlen. Denn er verlangt Hingabe, dienende Liebe. Er braucht Menschen, die sich selbst vergessen, die sich verlieren können. Aber wer mit diesen Eigenschaften in den Beruf eintritt, wird eine beglückende, erfüllende Arbeit haben. Er wird die alten Verheißungen an sich als ewig neue Wahrheit erleben: Nur wer sich verliert, der kann sich finden."

(Wiederabgedruckt in: Feustel, Adriane (Hg.): Salomon, Alice: Frauenemanzipation und soziale Verantwortung: Ausgewählte Schriften Bd. 2: 1908-1918; Neuwied, Kriftel, Berlin: Luchterland, 2000, S. 525)

 

Haben Sie das gewusst?

Die Soziale Frauenschule und der soziale Beruf spielen eine zentrale Rolle in dem Roman "Nesthäkchen im weißen Haar" von Else Ury, 1925. Darin hält die Leiterin der Sozialen Frauenschule, Fräulein Dr. Engelhardt, eine Rede vor der untersten Fachklasse. Diese Ansprache ist fast identisch mit den oben zitierten Worten von Alice Salomon.

Lesen Sie es nach: http://gutenberg.spiegel.de/buch/nesthakchen-im-weissen-haar-7637/2