Benutzungsordnung

des Alice Salomon Archivs der ASH Berlin

 

§1 Benutzungsrecht

Das in dem Alice Salomon Archiv der Alice Salomon Hochschule (im Folgenden: ASA) verwahrte Archiv- und Bibliotheksgut steht der allgemeinen Benutzung zu wissenschaftlichen, kulturellen, bildungs- und fortbildungsbedingten, rechtlichen, persönlichen und kommerziellen Zwecken unter Wahrung der im folgenden festgelegten Bestimmungen zur Verfügung. Das ASA unterstützt die Benutzung durch Fachberatung und technische Hilfsmittel. Der Benutzungsantrag ist unter Angabe von Thema und Zweck schriftlich zu stellen. Die Genehmigung kann mit Auflagen erteilt werden.

 

§ 2 Benutzungsart

Das Archiv- und Bibliotheksgut wird zur Benutzung im Original oder in Kopie vorgelegt und ist grundsätzlich nur in den Räumen des ASA nutzbar.

Alle Archivbestände sind 30 Jahre nach ihrer Entstehung nutzbar, sofern dem nicht Personendatenschutzbestimmungen oder besondere Vereinbarungen mit den Nachlassgeber_innen entgegenstehen.

 

§ 3 Rechtsschutzbestimmungen

1. Die Nutzerin / der Nutzer verpflichtet sich, bei der Verwertung der aus Archivalien gewonnenen Erkenntnisse die Urheber- und Persönlichkeitsrechte sowie den Schutz berechtigter Interessen Dritter zu wahren und bei Verstößen das ASA von der Haftung freizustellen. Für Verletzungen dieser Rechte und Interessen ist er /sie der/dem Berechtigten gegenüber verantwortlich.

2. Die Genehmigung zur Benutzung oder Veröffentlichung von Archivalien, in denen Rechte und berechtigte Interessen von Personen berührt werden, kann von einer von der Nutzerin / dem Nutzer beizubringenden Zustimmung der / des Betroffenen oder seiner RechtsnachfolgerInnen abhängig gemacht werden.

3. Die Absätze 1 und 2 gelten auch für Findmittel und Reproduktionen jeglicher Art.

4. Sollen aus dem Archiv- und Bibliotheksgut gewonnene Erkenntnisse für andere als im Benutzungsantrag genannte Themen oder Zwecke verwendet werden, ist ein neuer Antrag erforderlich.

 

§ 4 Sorgfaltspflicht

Die Nutzerin / der Nutzer verpflichtet sich,

– Archiv- und Bibliotheksgut sowie die Findmittel sorgfältig zu behandeln, keine Getränke oder Nahrungsmittel in der Nähe der Archivalien abzustellen oder zu konsumieren,

– keine Änderungen der Ordnung vorzunehmen

– jedes Beschriften, Entnehmen, Radieren, Ausschneiden, Bekleben mit Merkzetteln etc. zu unterlassen und Archivalien nicht als Unterlage zu verwenden

– die Archivalien und Findmittel vollständig zurückzugeben. Die Entwendung von Archiv- oder Bibliotheksgut wird strafrechtlich verfolgt.

 

§ 5 Reproduktionen

1. Die Nutzerin / der Nutzer ist berechtigt, Aufzeichnungen aus den vorliegenden Dokumenten anzufertigen.

2. Ob und in welchem Umfang von Archiv- und Bibliotheksgut Vervielfältigungen (Kopien, Fotografien, Digitalisate etc.) angefertigt werden können, entscheiden die Mitarbeiterinnen des ASA. Sie legen auch fest, ob diese Vervielfältigungen von der Nutzerin / dem Nutzer selbst oder durch die Mitarbeiterinnen angefertigt werden. Das Kopieren vollständiger Akten, Bücher oder Zeitschriften ist ausgeschlossen; über Ausnahmen entscheidet das Leitungsteam.

3. Kopier- oder Reproduktionsaufträge werden im Rahmen der personellen und technischen Möglichkeiten des ASA ASH bearbeitet. Die einzelnen Kopien

und Reproduktionen werden zum Zwecke des Nachweises gekennzeichnet.

4. Die entstandenen Kosten trägt die Nutzerin / der Nutzer (siehe dazu: Nutzungsgebühren).

5. Bis zur Begleichung der Kosten bleiben die Kopien oder Reproduktionen Eigentum des ASA. Bei Nichtbegleichung der Kosten können bereits ausgelieferte Kopien oder Reproduktionen zurückgefordert werden. In diesem Falle ist es der Auftraggeberin / dem Auftraggeber untersagt, die Kopien oder Reproduktionen für den Eigengebrauch zu duplizieren.

6. Die Weitergabe der angefertigten Kopien oder Reproduktionen durch die Empfängerin / den Empfänger an Dritte ist ausgeschlossen.

 

§ 6 Verwertung

1. Der Abdruck von Archivalien und Reproduktionen bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch das Alice Salomon Archiv der ASH.

2. Die Nutzerin / der Nutzer ist verpflichtet, von allen gedruckten und ungedruckten Arbeiten, für die sie/er Archivalien des Alice Salomon Archivs der ASH benutzt hat, unverzüglich nach Fertigstellung ein Belegexemplar dem Alice Salomon Archiv der ASH unaufgefordert und unentgeltlich abzuliefern, sofern sich aus der Benutzungsgenehmigung keine weitergehenden Verpflichtungen ergeben.

 

§ 7 Ausschluss von der Benutzung

Verstößt eine Nutzerin / ein Nutzer gegen die Vorschriften, wird sie / er von Benutzungen im ASA ausgeschlossen.

 

§ 8 Inkrafttreten

Diese Benutzungsordnung ist ab 1. Januar 2014 gültig.