Wissenschaftlicher Beirat des ASA

Der wissenschaftliche Beirat verbreitet die Ziele und Aktivitäten des ASA in der (Fach-) Öffentlichkeit, gibt Anregungen für dessen organisationale Entwicklung, berät zu Förderungsmöglichkeiten, regt Forschungen an und begleitet sie und fördert die Vernetzung des Archivs.

Dem Beirat gehören folgende Personen an:

Prof. Dr. Susanne Maurer (Sprecherin), Professur für Sozialpädagogik an der Philipps-Universität Marburg, Schwerpunkte: Historische Sozialpädagogik, Geschichte Sozialer Bewegungen, Soziale Arbeit und Geschlecht.

Prof. Dr. Elke Kleinau (stellv. Sprecherin), Professur für Historische Bildungsforschung mit dem Schwerpunkt Gender History an der Universität zu Köln, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Schwerpunkte: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Geschichte von Kindheit, Jugend und Familie, Geschichte der Schule und der Lehrer*innenbildung.

Prof. Dr. Meike Sophia Baader, Professur für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Stiftung Universität Hildesheim, Schwerpunkte: Historische Bildungsforschung, Soziale Bewegungen, Geschichte von Familie und Kindheit.

Prof. Dr. Walburga Hoff, Professur für Fachwissenschaft Soziale Arbeit an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen, Abt. Münster, Schwerpunkte: Geschichte der Profession und Disziplin Sozialer Arbeit, Professionalisierung und Professionsforschung in (sozial)pädagogischen Handlungsfeldern.

Prof. em. Dr. Christine Labonté-Roset, Professur für Soziologie und Sozialpolitik an der ASH Berlin und ehemalige Rektorin der Alice Salomon Hochschule, Schwerpunkte: Geschichte der ASH und der Sozialen Frauenschule, internationale Soziale Arbeit.

Prof. Dr. Ria Puhl, Professur für Soziale Arbeit an der APOLLON Hochschule, Schwerpunkte: Theorien und Forschungsmethoden Sozialer Arbeit, vergleichende europäische Sozialarbeit, Geschichte Sozialer Arbeit in international vergleichender Perspektive.

Dr. Bettina Reimers, Leitung des Archivs der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung am DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Schwerpunkte: Kultur- und Bildungsgeschichte sowie Bildungspolitik im Kaiserreich und in der Weimarer Republik.

Prof. em. Dr. Pia Schmid, Professur für Historische Erziehungswissenschaft an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Schwerpunkte: Geschichte von Erziehung und Bildung, Geschichte der Mädchen- und Frauenbildung, Geschlechtertheorien und Präsentationen von Weiblichkeit und Männlichkeit.

Prof. em. Dr. Joachim Wieler, Professur für Methoden und Institutionen, Geschichte und Institutionalisierung Sozialer Arbeit an der FH Erfurt, Schwerpunkte: Geschichte und Internationalisierung sozialer Arbeit, Lebens- und Exilgeschichte sowie Schriften Alice Salomons.

Darüber hinaus sind derzeit beratend tätig:

Prof. Dr. Stefan Köngeter, Professur für Soziale Arbeit und Co-Leitung des Instituts für Soziale Arbeit an der FH St. Gallen, Schwerpunkte: Transnationalisierung von (sozialpädagogischem) Wissen, Professionalität Sozialer Arbeit, Kinder- und Jugendhilfeforschung, Übergänge ins Erwachsenenleben.

Prof. Dr. Carola Kuhlmann, Professur für Erziehungswissenschaft an der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum, Schwerpunkte: Theorie- und Professionsgeschichte Sozialer Arbeit, Leben und Werk Alice Salomons, Soziale Arbeit und Geschlecht (Frauenbewegung und Soziale Arbeit).